Glaukom, Grüner Star Therapie

Grüner Star (Glaukom)

Hildesheimer Augenzentrum – Ihre Spezialisten für Grünen Star

Das Glaukom (auch Grüner Star genannt) ist eine krankhafte Schädigung des Sehnerven, die zu einem langsam fortschreitenden Verlust des Gesichtsfeldes führt. Der Grüne Star gehört immer noch zu den häufigsten Ursachen für Erblindung in Deutschland.

Meist geht der Grüne Star mit einer Erhöhung des Augeninnendrucks einher. Wird dies in der Glaukom Diagnostik festgestellt, ist das obere Ziel der Glaukom Therapie die Senkung des Augeninnendrucks. 

Hierfür war eine Operation bis vor einigen Jahren die erste Wahl. Inzwischen gibt es jedoch eine Vielzahl von Medikamenten in Tropfenform. Werden diese Medikamente regelmäßig getropft, kann in den meisten Fällen der Zieldruck erreicht und somit eine Schädigung des Sehnerven vermieden werden.

Werden die Tropfen nicht vertragen oder ist die Drucksenkung unzureichend, muss auf laserchirurgische oder chirurgische Verfahren zurückgegriffen werden.

Formen der Glaukomerkrankung

  • Weitwinkel-Glaukom · Chronisches Offenwinkel-Glaukom
    Die weitverbreiteste Form der Glaukomerkrankung, bei der der Sehnerv durch erhöhten Augeninnendruck geschädigt wird.
  • Engwinkel-Glaukom
    Seltenere Glaukomerkrankung mit erhöhtem Risiko für einen Glaukomanfall, bei dem auch nach kurzer Zeit starke Schäden am Sehnerven entstehen können.
  • Niedrigdruck-Glaukom / Normaldruck-Glaukom
    Seltenere Glaukomerkrankung, bei der die Augeninnendruckwerte sich im normalen Bereich bewegen, es aber trotzdem zu Schädigungen am Sehnerven kommt.

Lasertherapie des Grünen Stars

Aufgrund der Spezialisierung auf den Grünen Star bietet das Hildesheimer Augenzentrum drei unterschiedliche Lasermethoden zur Therapie: 

  • SLT Augenlaser
    Mit dem SLT Augenlaser (Selektive Laser Trabekuloplastik) steht eine moderne und besonders gewebeschonende Therapiemöglichkeit für eine Glaukomerkrankung (Grüner Star) zur Verfügung.
  • Argon ALT Augenlaser
    Die Argon Laser Trabekuloplastik (ALT) ist eine Laserbehandlung des Glaukoms (Grüner Star) im fortgeschrittenen Stadium. Diese wird dann angewandt, wenn eine medikamentöse Behandlung keine ausreichende Wirkung erzielt. Mit der ALT Laserbehandlung werden im Trabekelwerk (eine Art Abflusssystem für das Kammerwasser) per Augenlaser winzige Punkte gesetzt, um den Abfluss des Kammerwassers zu verbessern und den Augeninnendruck zu senken.
  • YAG Iridotomie 
    Die YAG Iridotomie ist dazu geeignet, Glaukomanfällen vorzubeugen oder diese in akuten Fällen zu lindern. Hierzu wird ein winziges Loch in die Regenbogenhaut (Iris) gelasert, über das das Kammerwasser besser abfließen kann. So lässt sich ein zu hoher Augeninnendruck vermeiden oder im Notfall senken.

Glaukomoperationen

Ist auch mittels Lasertherapie keine ausreichende Senkung des Augeninnendruckes zu erzielen, so kommen Glaukomoperationen zum Einsatz: 

  • Zyklo Photo Koagulation (CPC)
    Bei der Cyclophotocoagulation wird der Produktionsort des Kammerwassers mittels Laserlicht dauerhaft zerstört.
  • Zyklo Kryo Koagulation
    Bei der Cyclophotocoagulation wird der Produktionsort des Kammerwassers mittels punktueller Kälte dauerhaft zerstört.
  • Filterkissen-Operation
    Bei dieser klassischen Glaukomoperation wird das Kammerwasser über ein chirurgisch geschaffenes Ventil unter die Bindehaut geleitet, um den Augeninnendruck durch den verbesserten Abfluss zu senken.

Wir sind gern für Sie da! Vereinbaren Sie einen Termin zur Glaukomtherapie oder fordern Sie kostenlose Informationen an. 

Weitere Informationen zum Glaukom / Grünen Star